Mittwoch, 27. Mai 2015

Altes Wissen



In meinen Garten habe ich eine wunderschöne Thymian-Pflanze, die wuchert und wuchert. 
Kurzerhand habe ich den Thymian ein bisschen gestutzt und koche nun einen Husten-Sirup daraus.

Ich mache das so:

eine handvoll Thymian, 1 kleine Zwiebel, brauner Zucker nach Geschmack.
Den Thymian und die Zwiebel grob hacken, in ca 200 ml Wasser 10 Min köcheln lassen. Braunen Zucker nach Geschmack hinzugeben! Von der Kochstelle nehmen und abkühlen lassen. 

Zum süssen kannst Du auch Honig verwenden, diesen aber erst einrühren, wenn der Sud handwarm ist, damit die Inhaltstoffe des Honigs nicht verloren gehen.

Den Sirup in dunkle Flaschen abfüllen, er ist ein paar Wochen im Kühlschrank haltbar.
Sobald Du nur ein bisschen Kratzen oder Husten merkst, sofort 1 Tl einnehmen, 3 x täglich. Uns hilft es!

Nun hoffe ich, das endlich mal die Sonne vorbeischaut, damit wir den Saft nicht so schnell verwenden müssen :)

Habt es fein, viele Grüsse Bea



Freitag, 1. Mai 2015

Der Wonnemonat Mai....



Der Mai

Dieser Monat ist ein Kuss, den der Himmel gibt der Erde,
Dass sie jetzt gleich seine Braut, künftig eine Mutter werde.
(Friedrich von Logau)

*****************************

Ich freu mich, dass die Tage wieder länger sind und es draussen grünt und blüht! Überall riecht es nach Blüten, es macht Freude spazieren zu gehen und die Sinne berauschen zu lassen.

Bei mir ist das Hexagon-Fieber ausgebrochen. Es gibt einen Quilt, der sich Großmutters-Blumengarten (grandmas flowergarden quilt) nennt, den finde ich so schön! Gerne hätte ich solch einen wunderschönen Quilt. Aber ehrlich gesagt, weiss ich nicht, ob ich die Geduld habe, viele kleine Blümchen aneinander zu nähen :)



Morgens auf dem Weg zur Arbeit kann ich sehen, wie die Sonne aufwacht und den Tag wachküsst.



Die Wiesen füllen sich mit kostbaren Wildkräutern. Ich liebe den Duft und Geschmack von Knoblauchsrauke! Wunderbar zum würzen von Salaten oder zum kochen. Wenn Du ein kleines Bündchen gepflückt hast, kannst Du die Stengel auch ein paar Tage in eine Vase stellen, sie bleiben frisch zum Verzehr und schauen noch chic aus :)


Bärlauch habe ich in diesem Jahr auch schon gepflückt und leckeres Pesto daraus gemacht. Leider war es ein bisschen wenig, ich muss mich beeilen, bald zieht sich der Bärlauch in den Boden zurück.


Unser Kätzchen hat sich gut eingelebt. Sie spielt und tollt herum, verschleppt Haargummis vom Töchterlein....

Habt einen schönen Feiertag, xoxo Bea