Freitag, 3. Februar 2012

Ode an die Rose...


Ode an die Rose

Gerne halte ich diese zauberhafte Blume in der Hand,

die auch verwelkt den Duft ihrer Jugend nicht verliert.


Anakreon, griechischer Lyriker (*580 - +495 v.Chr.)

Könnt Ihr Euch erinnern? Vor fast einem Jahr schrieb ich mal davon, Charms zu löten. Nun ist es soweit ♥ Alle "Zutaten" hab ich nun endlich zusammen und losgelegt. Die ersten Versuche zeig ich Euch mal lieber nicht *lächel*! Aber nun bin ich mit dem Ergebnis schon zufrieden. Natürlich musste meine Lieblings-Blume verewigt werden. Und nun hab ich schon ganz viele Ideen im Kopf, also wenn Ihr mich sucht, ich bin dann mal löten ♥

Immer wenn ich Blumen geschenkt bekomme, meistens sind es Rosen, dann hebe ich mir eine Blüte davon auf und lasse sie an der Luft trocknen. So hat man immer eine schöne Knospe zum dekorieren. Auch getrocknet verliert die Rose nicht ihren Charm.

Habt einen schönen Tag, ich schicke Euch ein bisschen Sonne rüber, liebe Grüsse Bea

1 Kommentar:

  1. Ich finde es ist dir gut gelungen. Da gehört bestimmt ne Menge Übung dazu.
    Schönes WE, anngles

    AntwortenLöschen